Osteopathie
| Definition | Geschichte | Konzept  | Wann zum Osteopathen



"Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, die sich zur Diagnostik und Therapie der Hände bedient. Ihr Ziel ist die Wiederherstellung der Mobilität und damit auch der Möglichkeit zur Selbstheilung. Der Weg dazu führt über die Struktur des Körpers."
Osteo = Knochen, Struktur
Pathos = Leiden


Genaue Anamnese und Untersuchung ist Vorrausetzung für eine osteopathische Behandlung. Der Osteopath erspürt mit seinen Händen Strukturveränderungen, die den Körper in seinem optimalen Funktionieren behindern. Durch Korrektur mit Hilfe sanfter manueller Techniken geht es darum, Spannung zu verändern, Regulationsmechanismen in Gang zu setzen und damit Selbstheilung zu ermöglichen.



| Definition | Geschichte | Konzept  | Wann zum Osteopathen